Schlechte Angewohnheiten führen nicht zum Ziel

Lesezeit: ca. 1 Minute

Eine alleinstehende Frau ist Kettenraucherin, lebt alleine und hat aufgrund ihrer bereits stark braunen Zähne kein Selbstvertrauen neue Bekanntschaften zu schließen. Sie ist unglücklich und wünscht sich unbedingt einen Partner an ihrer Seite. Sie raucht weiterhin viel zu viel.

Ein Schüler hat starkes Übergewicht. Er wünscht sich nichts sehnlicher als in der Fußballmannschaft als Stürmer viele Tore zu schießen und nicht immer nur auf der Ersatzbank zu sitzen. Er ist unzufrieden und gibt dem Trainer die Schuld dass er nicht spielt. Er geht weiterhin täglich zu Mc Donald’s und nascht viele Süßigkeiten.

Ein Mann ist Alkoholiker und trinkt sehr viel. Seine Frau hat ihn deswegen mit dem gemeinsamen Kind verlassen. Er wünscht sich unbedingt seine Familie wieder zurück. Er hasst sein Leben und bemitleidet sich selbst. Er trinkt weiter.

Jeder Mensch hat irgendein Laster oder eine schlechte Angewohnheit. Wir müssen unser nicht gewolltes Verhaltensmuster ändern, oder wir landen immer wieder dort, wo wir schon waren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: