Die Insel der Gefühle

Lesezeit: ca. 2 Minuten

Es war einmal eine Insel, wo alle möglichen Gefühle und Eigenschaften der Menschen lebten.

Eines Tages kam die überraschende Nachricht, dass die Insel vom Untergang bedroht war und sie in kurzer Zeit untergehen würde. Sofort machten alle Gefühle ihre Schiffe startklar, um die Insel zu verlassen. Nur das Schiff von der Liebe war gerade nicht seetauglich, wodurch sie vorerst auf der Insel bleiben musste.

Als die Insel zu sinken begann, rief die Liebe die anderen Gefühle um Hilfe.

Foto von NASA Earth Observatory

 
Der Reichtum war in der Nähe mit seinem Luxusschiff. Die Liebe fragte ihn: „“Reichtum, kannst Du mir helfen?““ Der Reichtum entgegnete nur: „“Nein, weil ich zu viel Geld und Gold auf meinem Schiff habe, so hab ich keinen Platz für Dich.““

Die Liebe fragte sodann den Hochmut um Hilfe, der auch mit seinem wunderschönen Boot vorbeifuhr. „“Ich kann Dir nicht helfen. Du könntest mein Schiff beschmutzen oder beschädigen.““

Als die Traurigkeit nicht weit vorbeisegelte, fragte die Liebe: „„Traurigkeit, lass mich mit Dir gehen!““ Die Insel stand bereits kurz vor ihrem Untergang. „“Oooh … Liebe, ich bin so traurig, ich möchte besser alleine und ohne Gesellschaft bleiben.““

Auch das Glück und die gute Laune fuhren einfach weiter. Sie waren so glücklich und gut gelaunt, dass sie die Hilferufe der Liebe nicht einmal hören konnten.

Und plötzlich hörte die Liebe eine Stimme: „“Komme auf mein Schiff! Ich nehme Dich gerne mit.““ Die Liebe war so glücklich und zufrieden, dass es nicht nach dem Namen ihres Retters gefragt hatte.

Nach einigen Tagen fragte die Liebe das Wissen: „“Kannst Du mir sagen, wer mir geholfen hat?““

„„Ja“, antwortete das Wissen, „es war die Zeit.““

„“Die Zeit?““ fragte die Liebe verblüfft, „“aber warum hat die Zeit mich gerettet?““

Das Wissen lächelte und antwortete der Liebe: „“Weil nur die Zeit verstehen kann, wie wichtig die Liebe im Leben ist …..““

Comments

  1. Hehe, ich finde es toll, dass die Liebe gerettet wurde – es wäre schlimm, wenn nicht.

    Irgendwas hat mich aber trotzdem gestört und ich musste nochmal kurz überlegen, was es war.
    Dann bin ich darauf gestoßen, dass die Zeit weder ein Gefühl, noch eine Eigenschaft darstellt, sondern eine Dimension, weswegen sie eigentlich kein Schiff haben sollte, oder?!

    Wenn ich aber das Gefühl der Reue wäre, hätte ich die Liebe gerettet, weil ich nicht damit leben könnte, Schuld an deren Untergang zu sein.

    Damit hat sich die Liebe mit der Reue vereinigt und eine bessere Welt geschaffen.

    Sorry, wenn ich mir jetzt ein eigenes, alternatives Ende geschrieben habe. Ich finde die Idee der Geschichte kreativ und möchte daher noch ein Lob aussprechen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: