Lumira -– Die Schamanin aus Kasachstan

Lesezeit: ca. 4 Minuten

Lumira wurde in der Stadt Karaganda (Kasachstan) geboren und hatte bereits als Kind eine Gabe, die geistige Welt um den Menschen wahrzunehmen. Mit dieser Fähigkeit war sie aber auf sich allein gestellt, denn bei den meisten Erwachsenen stieß sie deshalb nur auf taube Ohren. So lebte sie oft in ihrer eigenen Welt mit den unterschiedlichen Wesenheiten, meist abgeschieden von den anderen Kindern. In der Pubertät unterdrückte sie ihre Veranlagung, weil sie so sein wollte wie alle anderen Jugendlichen. Durch diese totale Ablehnung gegenüber ihrer wahren Seele fühlte sie sich aber sehr verloren und ihr ging es nicht gut. Erst die Großmutter half Lumira, ihre besonderen Kräfte zu verstehen und die Verbindung zur geistigen Welt in die richtigen Bahnen zu lenken.

Lumira begann ihre feinstoffliche Begabung in Deutschland weiterzuentwickeln und ließ sich zur Schamanin und Kinesiologin ausbilden. Sie wollte Hilfesuchenden die wichtige Botschaft klarmachen, dass der Mensch ein geistiges Wesen war, welcher eine unglaubliche Selbstheilungskraft hatte. Lumira behandelte ihre Kunden deshalb nicht auf der materiellen Ebene, sondern im energetischen Bereich, weil nur dadurch wirkliche Erfolge zu erzielen waren. Die Seele drückte sich immer in Beschwerden aus, um dem Menschen von einem falschen Lebensweg abzuhalten. Lumira wollte die Leute dabei unterstützen, die wirklichen Gründe für Erkrankungen zu finden und die Selbstheilungskräfte zu aktivieren, weil sie die Störfelder eines Menschen aufspüren konnte.

Lumira: „„Wenn wir krank sind, gibt es viele unterschiedliche Gründe. Wenn man diese Gründe nicht versteht, kann keine Heilung stattfinden““

Lumira begann Seminare und Workshops mit weitreichenden Auswirkungen abzuhalten. Graue Haare erhielten wieder ihre Farbe, Glatzen wuchsen wieder zu, Brustknoten verschwanden oder die Schilddrüsen regenerierten sich wieder vollständig, die Liste der Heilerfolge war unendlich lang. Lumira verstand es sehr gut die Menschen zu lehren, dass jeder selbst verantwortlich für seinen Körper und seinen Gesundheitszustand war, denn es gab diesbezüglich keinen Zufall im Leben. Der Organismus war ein vielschichtiger Bereich, welcher direkt verwoben war mit den Gefühlen, Gedanken und inneren Glaubenssätzen eines Menschen. Erst durch die Umwandlung vom vermeintlichen Opfer zum eigenen Schöpfer konnte tatsächliche Heilung einsetzen.

Lumira: „“Jede Krankheit ist ein persönlicher Weg zu sich selbst. Ich halte nicht viel von Symptom-Unterdrückungen, denn dies kann die Botschaft unserer Seele blockieren und wir erkennen nicht, warum wir die Krankheit bekommen haben““

Lumira zeigte den Menschen, dass auch ihre Kosmetikprodukte fast alle aus ihrem eigenen Garten stammten und dass sie generell keine Produkte mit tierischer Herkunft verwendete. Darum hatte sie eine enorme vitale Ausstrahlung, denn dadurch waren ihr Körper, ihr Geist und ihre Seele im Einklang mit der Natur. Immerwährendes Wohlbefinden und eine anhaltende Gesundheit waren für Lumira kein unerfüllbarer Menschheitstraum, sondern für jeden Menschen umsetzbar. Denn nur eine Person, welche ständig kämpft, sich selbst und die ganze Welt verleugnet, belebt nicht wirklich seinen Körper und dieser beginnt dann allmählich, langsam aber sicher zu verfallen. Lumira stellte zudem eine direkte Verbindung von der Nahrung zur Aura her, denn schlechtes Essen hatte erhebliche Auswirkungen auf den Menschen.

Lumira: „“Ich sehe, wie das Essen sich auf meine Aura auswirkt. Ich denke, wenn es jeder könnte, würde schon längst die ganze Bevölkerung zu Veganern werden““

Lumira schaffte es, vielen Menschen neue Hoffnung im Leben zu schenken. Aus einem kleinen Mädchen aus Kasachstan wurde eine international anerkannte spirituelle Lehrerin, weil sie ihre Fähigkeiten immer für das Wohl des Menschen einsetzte. Denn durch die Harmonie zwischen Körper, Geist und Seele und der bedingungslosen Liebe zu sich selbst schaffte man es, zum echten Schöpfer und Heiler seines eigenen Lebens zu werden.

Lumira: „„Ich versuche das Licht dahin zu bringen, wo vorher Schatten war. Altern und Krankheit muss nicht sein. Liebe belebt alles, es ist die höchste Schwingung““

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: