Abraham Lincoln – Trotz der Rückschläge zum Erfolg

Lesezeit: ca. 1 Minute

Es kann durchaus vorkommen, dass jemand sehr viele Niederlagen im Leben einstecken muss – und letzten Endes doch die Siegeslorbeeren erringen kann. Folgendes Beispiel von unbeirrbarer Beharrlichkeit kommt in der heutigen Zeit nicht mehr oft vor. Ein bestimmter junger Mann musste innerhalb von 25 Jahren folgende Schicksalsschläge einstecken:

Er machte bankrott.
Kandidierte für den Senat und wurde nicht gewählt.
Machte nochmals bankrott.
Das Mädchen, welches er liebte, starb.
Er erlitt einen Zusammenbruch.
Kandidierte für den Kongress und wurde nicht gewählt.
Kandidierte wieder für den Kongress und wurde erneut nicht gewählt.
Kandidierte für den Senat und verlor.
Kandidierte für das Amt des Vizepräsidenten der Vereinigten Staaten und wurde geschlagen.
Er wurde auch im dritten Versuch nicht in den Senat gewählt.

Zweifellos ein entmutigendes Bild. Jeder einzelne dieser Misserfolge würde einen weniger willensstarken Menschen für immer verbittern. Im Leben von Abraham Lincoln jedoch waren das noch die unbedeutendsten Kämpfe auf seinem Weg zu menschlicher Größe und Unsterblichkeit als Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika!

Alles hängt von unserer Einstellung ab. Was für den einen das „Ende aller Dinge“ ist, betrachtet ein anderer, der einen starken Glauben an seine Fähigkeiten hat, lediglich als einen Rückschlag.

Abraham Lincoln (Präsident der Vereinigten Staaten 1861-1865)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: