Bobby Charlton -– Wie die Flugzeugkatastrophe Manchester United zerstörte

Lesezeit: ca. 5 Minuten

Manchester United (England) zählte 1958 zu den besten Fußballteams in Europa. Die Mannschaft bestand überwiegend aus jungen und talentierten Spielern aus der Umgebung oder aus dem eigenen Nachwuchs. Der damalige Trainer Matt Busby formte eine Truppe, welche nicht nur sehr erfolgreich war, sondern auch einen sehr attraktiven und ansehnlichen Fußball spielte. Ganz England schwärmte von diesem Team, welches in den vorangegangenen Jahren immer überlegen die englische Meisterschaft gewinnen konnte. Eines der größten Talente in dieser Mannschaft war Bobby Charlton.

Manchester United war auch erfolgreich im Europapokal vertreten und galt als einer der Favoriten in diesem Bewerb. Im Viertelfinale schaffte man dank Bobby Charlton, welcher zwei Tore beisteuerte, den Aufstieg gegen den ehemaligen jugoslawischen Verein Roter Stern Belgrad. Auf dem Rückflug von Belgrad musste man einen planmäßigen Zwischenstopp in München einlegen, um das Flugzeug auftanken zu können. Im Flieger befand sich die komplette Fußballmannschaft von Manchester United, ein paar Fans, Journalisten und das Begleitpersonal. Es gab bereits einige Probleme und Verzögerungen durch das Winterwetter, wodurch eine leichte Unruhe entstand. Die beiden Spieler Tommy Taylor und David Pegg tauschten kurz vor dem Start mit Bobby Charlton und einem anderen Spieler die Plätze, da man glaubte, im hinteren Teil des Flugzeuges einen sichereren Platz zu haben. Es war der 06. Februar 1958, als unter starkem Schneetreiben das Unfassbare geschah.

Der Pilot lenkte das Flugzeug auf die Startbahn und beschleunigte routinemäßig. Aber plötzlich fiel die Geschwindigkeit des Flugzeuges, durch die zu geringe Geschwindigkeit konnte das Flugzeug nicht mehr abheben. Der Flieger durchbrach daraufhin am Ende der Startbahn die Zaunbegrenzung und prallte gegen ein nahestehendes Haus. In der Folge wurde das Flugzeug auseinandergerissen, da ein Teil auf eine Garage stieß, wo Benzin gelagert war, folgte schlagartig eine gewaltige Explosion. Bobby Charlton wurde festgeschnallt mit seinem gesamten Sitz aus dem Flugzeug geschleudert und wurde bewusstlos.

Bobby Charlton: „“Es herrschte Stille an Bord. Als wir durch den Zaun brachen, konnte ich nicht einmal den Ansatz eines Schreies hören““

Bobby Charlton überlebte diesen schrecklichen Unfall mit einer Platzwunde am Kopf und einem schweren Schock. Als er aber im Krankenhaus nach seinen Mitspielern fragte, fing sein Herz zu bluten an. Sieben Mitspieler von ihm waren tot, ebenfalls die zwei Spieler, mit denen Bobby Charlton kurz zuvor noch die Plätze getauscht hatte. Zwei Wochen später erlag auch Duncan Edwards seinen schweren Verletzungen, welcher damals als Jahrhunderttalent in England angesehen wurde. Insgesamt forderte das Unglück 23 Todesopfer, darunter befanden sich acht Freunde und Mannschaftskollegen von Bobby Charlton. Zwei weitere Teamkollegen mussten ihre Karriere nach dieser Katastrophe vorzeitig beenden. Innerhalb weniger Augenblicke wurde die junge und hoffnungsvolle Fußballmannschaft von Manchester United für immer auseinandergerissen.

Bobby Charlton: „“Ich dachte, warum ich? Warum ist mir nichts passiert während all meine Freunde getötet wurden?“

Als Unglücksursache wurde der Schneematsch auf der Startbahn ausgemacht, wodurch das Flugzeug langsamer wurde und nicht mehr abheben konnte. Irgendwie musste es nun aber weitergehen für Manchester United, aber der Schock saß nach wie vor sehr tief. Die Saison wurde mit Ersatz- und Jugendspielern zu Ende gespielt, die Meisterschaft war aber verloren, da man wie erwartet die meisten Spiele nicht gewinnen konnte. Der wiedergenesene Trainer Matt Busby, der den Unfall schwer verletzt überlebte, sollte nun wieder eine vollkommen neue Mannschaft aufbauen, gemeinsam mit dem letzten großen Hoffnungsträger, Bobby Charlton. Bobby Charlton war zu diesem Zeitpunkt erst 20 Jahre alt und musste nun trotz des tragischen Vorfalles eine enorme Verantwortung übernehmen. Er beschloss, weiter Fußball zu spielen, denn seine verstorbenen Freunde hätten dies sicher genauso gewollt.

Bobby Charlton: „„Wir durften nicht aufgeben. Das waren wir unseren toten Kameraden schuldig““

Es dauerte mehrere Jahre, bis Manchester United wieder eine schlagkräftige Mannschaft zur Verfügung hatte. Es wurden wieder Meisterschaften gewonnen und genau 10 Jahre nach der Flugzeugkatastrophe errang Manchester United den Europapokal. Angeführt von einem überragend spielenden Bobby Charlton erholte sich nicht nur Manchester United, sondern auch die englische Nationalmannschaft. Im Jahr 1966 gewann England mit Bobby Charlton sensationell die Weltmeisterschaft im eigenen Land. Bobby Charlton wurde noch im selben Jahr zu „Englands Fußballer des Jahres“ und zu „Europas Fußballer des Jahres“ gewählt.

Nach seiner außergewöhnlichen Karriere wurde Bobby Charlton von der britischen Königin zum Ritter geschlagen und durfte sich von nun an „Sir“ nennen. Nachträglich wurde er in die englische Football Hall of Fame aufgenommen.

Bobby Charlton vergaß aber nie seine toten Freunde, welche bei dem Flugzeugunglück ums Leben kamen. Er ehrte sie, indem er nach diesem tragischen Zwischenfall unter schwierigsten Bedingungen weiterkämpfte und eine beeindruckende Karriere im Fußball hinlegte. Seine verstorbenen Kameraden hatten diese Chance nie bekommen.

Bobby Charlton: „„Ich fühle mich schuldig. Ich denke jeden Tag meines Lebens daran““

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: