Narayanan Krishnan – Der Retter der Armen

Lesezeit: ca. 2 Minuten

Narayanan Krishnan ist 5-Sterne-Koch in Indien und verdient gutes Geld. Er hat so großes Talent, dass er sogar ein Angebot aus der Schweiz erhält, um internationale Erfahrung zu sammeln. In Indien ist sein gehobener Lebensstandard aber keine Selbstverständlichkeit, was Narayanan Krishnan bald zu spüren bekommt. Denn er macht eine Beobachtung, die sein Leben für immer verändern wird.

Unter einer Brücke sieht er einen alten Mann, dürr und abgemagert bis auf die Rippen. Plötzlich bemerkt er, dass der Mann seine eigenen Exkremente isst, um nicht zu verhungern. Narayanan Krishnan ist schockiert und starr vor Schreck, noch nie in seinem Leben hat er so etwas mitansehen müssen. Sofort versorgt er den Hilfsbedürftigen und kauft ihm Essen. Narayanan Krishnan wird diesen Moment nicht vergessen, als der alte Mann dankbar seine Hand hält und ihm treuherzig in die Augen sieht. Es ist dieser Augenblick, der sein Leben für immer verändert.

Narayanan Krishnan: „Von dem Moment an wusste ich: Das ist es, was ich mein Leben lang tun will: die Ärmsten der Armen zu ernähren“

Noch in der gleichen Woche kündigt er trotz Widerstand der Eltern seinen gut bezahlten Job und gründet im selben Atemzug die Hilfsorganisation „Akshaya Trust“. Er verkauft all seine Habseligkeiten und bittet Freunde und Familie um Hilfe, um Lebensmittel kaufen zu können. Von den indischen Behörden erhält er keine Unterstützung und die Menschen aus der oberen Gesellschaftsschicht lassen ihn fallen, da man sich nicht mit dem „Pöbel“ abgibt. Aber Narayanan Krishnan gibt nicht auf und kämpft unbeirrt weiter.

Narayanan Krishnan: „Wir alle sind Eins, ich bin nur ein menschliches Wesen. Für mich sind alle gleich“

Er verteilt Lebensmittel, versorgt Kranke, schneidet Haare und massiert schwache Beine. Narayanan Krishnan unterhält sich mit den Armen und lauscht ihren Geschichten zu. Er vermittelt ihnen ein Gefühl der Anerkennung und gibt ihnen ihre Würde zurück. Rund um die Uhr sammelt Narayanan Krishnan spenden und findet bald Menschen, die ihn bei seiner Vision unterstützen.

Ein Mann kann die Welt nicht verändern? Narayanan Krishnan schmunzelt darüber. Millionen Mahlzeiten sind in den letzten Jahren verteilt und tausende Menschen glücklich gemacht worden. Ein einzelner Mann macht durch seine bedingungslose Liebe zu den Menschen die Welt zu einem besseren Ort.

Obwohl Narayanan Krishnan seine Karriere wegwirft und ebenfalls ein armer Mann ist, ist er doch der glücklichste Mensch auf der Welt. Weil er immer auf sein Herz und seine Gefühle gehört hat. Von der CNN wird er dafür unter die weltweit Top-Ten-Helden 2010 gewählt.

Narayanan Krishnan: „Ich bekomme diese Energie von den Menschen. Die Freude, die sie bekommen, ist die Energie. Ich sehe die Seele. Ich möchte mein Volk retten“

Einzelnachweise (abgerufen am 09.09.2015):
1. Netzfrauen – MUST WATCH!! Real Hero – Narayanan Krishnan – ein echter Held
2. Gute-Nachrichten – Narayanan Krishnan: 5-Sterne-Koch wird zum Helfer der Ärmsten Indiens
3. Spiegel – Armen-Koch in Indien: Am Krisenherd
4. Social-startups – Narayanan Krishnan – Vom 5-Sterne-Hotel-Koch zum Retter der Armen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: