Die Samen

Lesezeit: ca. 1 Minute

In der Nähe eines Bauernhofes steckten zwei Samen nebeneinander im Erdreich.

Da sprach der erste Samen: „“Ich will unbedingt wachsen! Ich will meine Wurzeln tief in den Boden versenken und dann kräftig gedeihen. Ich will meine Blätter entfalten und die Sonne spüren, mich von Wind hin- und herwehen lassen. Ich will wachsen!““

Und so wuchs der selbstbewusste Samen zu einer kräftigen Pflanze heran.

Der zweite Samen sprach: „“Ich bin voller Sorgen. Wenn ich meine Wurzeln in den Boden schicke, weiß ich nicht, was mich dort in der Tiefe erwartet. Ich befürchte, dass es schmerzvoll ist und dass mein Stamm einen Schaden nehmen könnte, wenn ich versuche, die Erdkruste zu durchbrechen. Zusätzlich weiß ich auch nicht, was dort oben über der Erde auf mich lauert. Es kann so viel geschehen, wenn ich wachse. Nein, ich bleibe lieber hier in Sicherheit und warte, bis ein besserer Zeitpunkt gekommen ist.“

Und so verblieb der unentschlossene Samen in der Erde und wartete.

Eines Tages kam ein Huhn vorbei und wühlte mit den scharfen Krallen im Boden. Nach einer Weile fand sie den wartenden Samen im Boden und fraß ihn auf.

Foto von Wolfgang Sauber
unter CC BY-SA 3.0

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: